Was macht das Casual Dating aus?

Immer öfter hört man in letzter Zeit, dass Menschen sich bewusst gegen eine Beziehung entscheiden. Das kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Vielleicht möchten sie sich auf ihre Karriere konzentrieren, vielleicht möchten sie sich Zeit für sich selbst nehmen, um zu erfahren, wer sie wirklich sind und was für sie persönlich das Beste ist, vielleicht möchten sie auch warten, bis sich ihnen die richtige Person präsentiert, mit der sie ihr Leben verbringen möchte. Die Gründe sind so vielfältig wie die Menschen zahlreich sind, die diese Entscheidung treffen – Singlely.

Manche Menschen, die sich gegen eine Beziehung entscheiden, befassen sich mit dem sogenannten Casual Dating. Das ist eine Form des Kennenlernens, die weder auf eine freundschaftliche noch auf eine partnerschaftliche Beziehung hinauslaufen soll (Liste mit vielen seriösen Kontaktbörsen 2017). Vielmehr lernt man jemanden kennen, um gemeinsam mit ihm die eigenen Triebe befriedigen zu können. Oft kommt es vor, dass Menschen sich dafür im Club oder in der Bar jemanden suchen, mit dem sie die Nacht beenden können. Ebenso kommt es aber auch vor, dass sich Menschen extra zu diesem Zweck verabreden. Dafür gibt es spezielle Portale, die im weitesten Sinne unter den Oberbegriff des Online-Datings fallen.

Die Portale, die für das Casual Dating etabliert worden sind, sind in den letzten Jahren sehr zahlreich geworden. Die bekanntesten Anbieter sind JOY.de, Lovepoint, Secret.de und First Affair, aber lesen Sie auf der Webseite weiter.

All diese Portale ähneln sich in einigen Punkten. So ist es zum Beispiel für alle von ihnen sehr wichtig, Diskretion zu wahren. Schließlich ist das, was sie tun und was ihre Nutzer tun, noch immer nicht vollends in der Gesellschaft akzeptiert. Daher agieren diese Portale sehr professionell.

Auf Portalen zum Casual Dating kann man auch explizit nach Menschen suchen, die die eigenen sexuellen Vorlieben teilen. Das ist auch sehr wichtig, schließlich steht die sexuelle Erfüllung bei den Begegnungen eindeutig im Vordergrund. Daher sind auch die Nutzer der Portale keinesfalls alle einander ähnlich. Die meisten Nutzer der Plattformen zum Casual Dating sind Singles, die keine Beziehung führen möchten, aber trotzdem ihre Bedürfnisse befriedigen wollen. Aber es finden sich auch einige Nutzer, die bereits eine Beziehung führen und sich mit oder ohne das Wissen ihres Partners mit anderen Menschen vergnügen möchten. Ebenso gibt es Paare, die auf den Portalen zum Casual Dating nach Personen suchen, die mit ihnen ihre Fantasien verwirklichen wollen. Die Nutzer sind also so verschieden, wie man es sich nur vorstellen kann – der ehrliche Partnerbörsen Test der Webseite singlely.net.

Ein Problem präsentiert sich allerdings vielen Portalen zum Casual Dating. Dieses Problem hat mit der Mitgliederstruktur zu tun. In der Regel melden sich weniger Frauen als Männer für diese Dienste an. Das ist ein Problem, weil es dann den vielen Männern schwerfällt, unter den Frauen eine zu finden, die sich mit ihnen treffen möchte. Daher setzen sich viele Portale aktiv dafür ein, dass sich mehr Frauen bei ihnen anmelden. Zu diesem Zweck schaffen sie Anreize zur Anmeldung für die Frauen. So zahlen Frauen bei einigen Anbietern für die Mitgliedschaft deutlich weniger als Männer. Es kann auch sein, dass Frauen sogar gar nichts für die Mitgliedschaft zahlen müssen.